Snow Device Manager

EMM-Komplettlösung für die Verwaltung mobiler Geräte über den Gesamtlebenszyklus

 

 

Der moderne Arbeitsplatz ist mobil. Tablets und Smartphones sind allgegenwärtig. Organisationen sind darauf angewiesen, dass ihre Mitarbeiter mobil sind und die Vorteile der neuen Technologien und Arbeitsweisen nutzen. Mitarbeiter verwenden diese Geräte aber nicht mehr nur für E-Mails, Kontakte und Kalender, sondern auch für Apps sowie für Kollaborationssoftware und -daten, um Aufgaben produktiver durchzuführen und einen Mehrwert für das Unternehmen zu erzielen.

Snow Device Manager ist eine Enterprise Mobility Management (EMM)-Komplettlösung für die Verwaltung von Tablets und Smartphones über den Gesamtlebenszyklus. Die Lösung überträgt das hohe Maß an Kontrolle und Transparenz, das im Desktop-, RZ- und Cloud-Bereich bereits Realität ist, auf den mobilen Sektor und setzt neue Maßstäbe für die Produktivität. Sie können nun Software-Programme und Apps über alle Plattformen und Standorte hinweg verwalten, intelligente Prozesse für den Service Desk implementieren, den Informationsaustausch zwischen mobilen Benutzern optimieren und Geräte konfigurieren.

Snow Device Manager IM ÜBERLICK

  • Drahtlose Konfiguration mobiler Geräte
  • Umfassende Verwaltung mobiler Apps
  • Sicherer Zugriff auf interne Systeme 
  • Integriertes Dokumentenmanagement
  • Trennung privater und unternehmensspezifischer Daten in BYOD- und BYOA-Szenarien
  • Implementierung als Inhouse- oder Cloud-Lösung

LEISTUNGSMERKMALE

VERWALTUNG ÜBER GESAMTEN GERÄTELEBENSZYKLUS

Snow Device Manager ist eine eigenständige Komplettlösung für das Enterprise Mobility Management (EMM), da die Mobile Device Management (MDM)-Funktionalität auf die Unternehmensebene übertragen und mit Managementfunktionen für Inhalte und Apps sowie mit praxiserprobten SAM-Methoden weiterer Snow Lösungen kombiniert wird. Die Kosten für Apps und Hardware können so über deren gesamten Lebenszyklus verwaltet werden.

BEDIENKOMFORT

Die Einbeziehung der Sicherheits- und Unternehmensrichtlinien in eine Steuerungszentrale, die den Desktop-Bereich, Rechenzentren und den mobilen Sektor abdeckt, vereinfacht den Support und sorgt zugleich für ein positives Nutzererlebnis. Die mobilen Geräte werden im Hintergrund und von Benutzern unbemerkt mit korrekt konfigurierten Apps und Sicherheitseinstellungen ausgestattet. 

MOBILE SICHERHEIT

Snow Device Manager umfasst über 200 sicherheitsrelevante Funktionen und kann mit wenigen Klicks so konfiguriert werden, dass die Organisation bei Verstößen gegen die Sicherheitsrichtlinien unmittelbar benachrichtigt und gewarnt wird. Zu den angesprochenen Sicherheitsfunktionen gehören die abgesicherte E-Mail-Kommunikation, containerbasierte Informationen und Apps, der sichere interne und netzwerkgestützte Zugriff auf Ressourcen, die Positiv- und die Ausschlussliste für Apps, die Verschlüsselung und das sichere Browsen.

COPE- UND BYOD-SZENARIEN

Snow Device Manager unterstützt BYOD-Szenarien (Mitarbeiter nutzen eigene Endgeräte für geschäftliche Belange) und COPE-Szenarien (vom Unternehmen bereitgestellte Endgeräte dürfen auch privat genutzt werden). Bei beiden Szenarien trennt Snow Device Manager unternehmenseigene und private Daten und Informationen strikt voneinander. Außerdem sorgt die Lösung dafür, dass alle unternehmenseigenen Daten von einem auch privat genutzten Endgerät gelöscht werden, sobald dieses Endgerät aus der Lösung entfernt wird. Außerdem wird verhindert, dass bei gleichzeitiger Nutzung privater und unternehmenseigener Apps Informationen zwischen den Apps ausgetauscht werden.

EFFIZIENTER SERVICE-DESK-BETRIEB

Snow Device Manager bietet relevante Informationen und Werkzeuge, mit denen Administratoren, Helpdesk-Mitarbeiter und Benutzer Probleme zeitnah lösen können. Supportanfragen können effektiv und effizient bearbeitet werden, und die Erstlösungsquote steigt deutlich an, da Informationen direkt verfüg- oder abrufbar sind und Einstellungen und Apps drahtlos an Benutzer verteilt werden können. 

SAM FÜR DEN MOBILBEREICH

Administratoren können mit Snow Device Manager rollenabhängige Zugriffe auf die Managed Apps definieren, sodass Benutzern nur solche Apps zum Download angeboten werden, die für sie vorgesehen sind. Dank der hohen Transparenz über die Nutzung der Apps und den Genehmigungsprozess können Organisationen Kosten einsparen – in der Gewissheit, dass die Compliance umfassend gewährleistet ist. 

Downloads