Snow Software knackt den weltweiten Umsatz von 100 Millionen US-Dollar

Angetrieben durch den Kundenerfolg bei tausenden Unternehmen und durch die Anerkennung von Analysten, bahnt sich Snow weiter seinen Weg, um Unternehmen dabei zu helfen, die Herausforderungen der Digitalen Transformation in die Cloud in Angriff zu nehmen.

Stuttgart, 21. September 2018 – Snow Software (Snow), der weltweit führende Anbieter von Software Asset Management- (SAM) und Cloud Spend Management-Lösungen, gab heute bekannt, dass  er weltweit über 100 Millionen US-Dollar Umsatz erzielt hat. Dieses Wachstum wurde von tausenden international agierenden Unternehmen vorangetrieben, die Snow anwenden, um ihre Software- und Cloud-Investitionen besser zu verwalten, zu optimieren und den maximalen Mehrwert für ihr Unternehmen herauszuholen. Wir sind überzeugt, dass diese Dynamik sowohl durch die Anerkennung von Kunden als auch von Branchenanalysten zustande kommt. Erst vor kurzem wurde Snow von Kunden zum Gartner Peer Insights Customer Choice für Software Asset Management Tools gewählt und von Analysten als Leader in Gartners erstem Magic Quadrant für Software Asset Management Tools positioniert.

Laut einer Prognose von Gartner (Public Cloud Services, Worldwide 2016-2022) wird vorausgesagt, dass die Gesamtausgaben für öffentliche Cloud-Dienste für End User, einschließlich SaaS (Software as a Service) und IaaS (Infrastructure as a Service), bis 2022 um 17% pro Jahr steigen werden, Update 2Q18. Im Gegensatz zu On-Premise Software werden die meisten Kauf- und Nutzungsentscheidungen für die Cloud innerhalb einzelner Abteilungen getroffen, oftmals ohne das Wissen der IT-Verantwortlichen. Jedoch trägt die IT-Abteilung die Verantwortung und das Risiko für das komplette Unternehmen und kontrolliert die IT-Gesamtausgaben für das Unternehmen. Dies versetzt die IT-Organisation in die schwierige Lage, ohne die notwendigen Tools und Kontrolle rechenschaftspflichtig zu sein, um das zu liefern, was das Unternehmen benötigt.

Snow unterstützt die Unternehmen bei der Bewältigung dieses Umschwungs. Es wird nicht nur analysiert, welche Cloud-Dienste im Unternehmen eingesetzt werden, sondern auch festgestellt, wo diese Dienste genutzt werden. Auf diese Weise kann die IT ihren Geschäftspartnern ein höheres Servicelevel bieten und sicherstellen, dass Unternehmen, die ihren Mitarbeitern SaaS-Dienste zur Verfügung stellen, sich keinen Compliance- und Datenschutzrisiken aussetzen. Snow wird weiterhin stark in diesen sich schnell entwickelnden Markt investieren, da Unternehmen jeder Größe die Cloud innerhalb ihrer IT-Architektur nutzen.

Während Snow diese nächste Wachstumsphase beginnt, entwickelt das Unternehmen auch sein Führungsteam. Vishal Rao, President & COO, übernimmt ab heute die operative Verantwortung und Kontrolle für alle Funktionen des Unternehmens. Rao trat dem Unternehmen 2016 als Vorstandsmitglied bei und übernahm 2018 eine operative Rolle als President & COO, um mit Axel Kling partnerschaftlich zu arbeiten, während sich Axel Kling wieder auf die Go-to-Market-Strategie konzentriert. Zuvor war er in leitenden Positionen sowohl bei Splunk (NASDAQ: SPLK) als auch bei Cloudera (NYSE: CLDR) tätig und half ihnen bei ihren jeweiligen Börsengängen. Kling wird CEO und Verwaltungsrat bleiben und sich auf die Innovation und die Strategie konzentrieren, die das Unternehmen zu seiner derzeitigen marktführenden Position führte.

„Ich bin unglaublich stolz darauf, diesen Meilenstein und das, was wir bei Snow aufgebaut haben erreicht zu haben und möchte unseren Mitarbeitern, Kunden und Partnern danken, die diese Reise möglich gemacht haben. Es ist sehr spannend, Vishal vollständig an Bord zu haben, um alle Funktionen von Snow weiterzuentwickeln", sagte Kling. „Wir haben uns vorgenommen, Unternehmen dabei zu helfen, die Rendite ihrer Softwareinvestitionen zu maximieren, und wir glauben, dass der heutige Meilenstein gezeigt hat, dass wir unsere Fähigkeit bewiesen haben, jetzt den nächsten Schritt zu gehen und noch mehr Wert für unsere Kunden und Partner zu schaffen."

„Ich freue mich auf unsere nächste Wachstumsphase und vor allem darauf, die Gelegenheit zu haben, mit Axel zusammenzuarbeiten und ein Team mit solch beeindruckenden Leistungen zu leiten, und das zu einem kritischen Zeitpunkt für das Geschäft", sagte Rao. „Die Herausforderungen, die Cloud Services bieten, erweitern den Wert, den Snow für unsere Kunden bietet, über Kosteneinsparungen hinaus, um Unternehmen zu skalieren und produktiver zu machen, ohne sie den potenziellen Sicherheits-, Finanz- und Compliance-Risiken der Cloud auszusetzen."

„Wir sind stolz auf die bisherigen Leistungen des Snow-Teams. Es war eine Freude, mit Axel zusammenzuarbeiten, um das Geschäft auf diesen Meilenstein zu bringen", sagte Mike Risman, Managing Partner bei Vitruvian Partners. „Der Schritt unter Vishals operativer Führung mit Axel, der sich auf Innovation und Strategie konzentriert, verspricht mehr von Snow's Potenzial zu erfüllen und wir freuen uns darauf, ihn zu unterstützen."

„Wir haben das Potenzial von Snow gesehen, als wir im Jahr 2017 ins Team gewechselt sind. Es wird jetzt noch viel aufregender, da sich die Marktchancen durch die schnelle Einführung von Cloud-Services erhöht haben", sagte George Kadifa, Managing Director bei Sumeru Equity Partners. „Wir sind zuversichtlich, dass das Snow-Team unter dieser neuen Führungsstruktur die Chance, die sich ihnen bietet, vollständig nutzen kann."

[1] Gartner, “Magic Quadrant for Software Asset Management Tools” by Roger Williams, April Adams, Matt Corsi, April 16, 2018.

2 Gartner, “Forecast: Public Cloud Services, Worldwide, 2016-2022, 2Q18 Update”, Fred Ng et al, July 31, 2018.

Über den Gartner Magic Quadrant:

Gartner unterstützt keine Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen, die in seinen Forschungspublikationen aufgeführt sind, und empfiehlt nicht nur Technologie-User, mit den höchsten Bewertungen. Gartner-Forschungspublikationen bestehen aus den Ansichten von Gartners Forschungsorganisation und sollten nicht als Tatsachenfeststellungen ausgelegt werden. Gartner lehnt jegliche ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien in Bezug auf diese Untersuchung ab, einschließlich jeglicher Gewährleistung der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Über Gartner Peer Insights Customers Choice:

Gartner Peer Insights Customers Choice ist die subjektive Meinung einzelner End-user Bewertungen, Ratings und Daten, die anhand einer dokumentierten Methodik erstellt wurden. Sie stellen weder die Ansichten von Gartner noch seiner Tochtergesellschaften dar und sind auch keine Bestätigung dafür.