Interview zu Softwarelizenzen bei indirekter Nutzung

Wer falsch lizenziert, zahlt unter Umständen richtig viel. Ein Problem aber ist die so genannte indirekte Nutzung - Programme von Drittanbietern greifen auf die Software zu, die nun nur noch vermeintlich ausreichend lizenziert ist. Georg Brauckmann-Berger von Snow Software und Martin Stratmann von OEDIV KG erklären das in einem Interview.