„Das Beste aus zwei Welten“ vereint im neuen Snow Lösungsansatz für die SAP® Lizenzoptimierung

Integrierte Schnittstellen für die aktive Beteiligung von SAP-Administratoren und anderen Stakeholdern am Kostenmanagement für Unternehmenssoftware

Stockholm, 9. Juli 2015: Snow Software, der führende Entwickler und Anbieter von SAM-Lösungen (Software Asset Management) für Unternehmen und Service Provider, gab heute die Einführung von Snow License Manager 7 Feature Release 2 (FR2) bekannt. Der entscheidende Vorteil dieser neuen Release-Version besteht darin, dass die SAP-Lizenzoptimierung und das SAP-Vertragsmanagement in das SAM-Programm eingebunden werden und die für die SAP-Lizenzoptimierung relevanten Managementinformationen, die von Snow Optimizer for SAP® Software erfasst werden, in die zentrale Plattform von Snow License Manager integriert werden können. 

Die Einführung von Snow License Manager 7 FR2 bedeutet, dass die SAP-Lizenzoptimierung nicht mehr ausschließlich der Verantwortung der für die SAP-Basis zuständigen Administratoren unterliegt und in eine plattformübergreifende Komplettlösung integriert werden kann. 

Peter Björkman, der CTO von Snow Software, sagte hierzu: „Wir wissen aus Erfahrung, dass es große Vorteile hat, wenn für das Sammeln der SAP-Daten und das Überwachen der SAP-Benutzer die SAP-eigene ABAP-Schnittstelle verwendet wird. Andere Stakeholder, die SAM-Verantwortung tragen, haben aber weder Zugriff auf diese Schnittstelle, noch können sie mit ihr umgehen. 

Genau hier setzt Snow License Manager 7 FR2 an: Durch die Integration ergibt sich eine Komplettlösung, die das Beste aus zwei Welten in sich vereint. Das bedeutet, dass SAP-Spezialisten weiterhin in der von ihnen bevorzugten Umgebung arbeiten können, während andere Benutzer aus verschiedenen Geschäftsbereichen auf intuitiv gestaltete und grafisch aufbereitete Managementberichte zugreifen können, die für die Lizenzoptimierung relevante Informationen beinhalten.” 

Mit Snow License Manager 7 FR2 können SAM-Stakeholder aus dem gesamten Unternehmen Einfluss auf Faktoren und Entscheidungen nehmen, die für die SAP-Lizenzoptimierung wichtig sind, da sie sich zeitnah über die aktuell bereitgestellten SAP-Anwendungen informieren, die Anzahl und die Typen der zugeteilten Lizenzen überwachen sowie ungenutzte und redundante Lizenzen identifizieren können. Auf diese Weise können sie sich proaktiv auf anstehende Verhandlungen über Neulizenzen und Wartungsverträge vorbereiten. Snow License Manager präsentiert alle relevanten Daten und Informationen in tabellarischer und in grafischer Form und unterstützt darüber hinaus umfassende Drilldown-Funktionen. 

„Beim typischen SAP-Kunden fallen jedes Jahr Lizenz- und Wartungskosten in Millionenhöhe an“, so Björkman weiter. „Dieser hohe Aufwand verbietet es, Optimierungspotenziale zu ignorieren. Mit der Kombination von Snow Optimizer for SAP Software und Snow License Manager 7 FR2 hat nun jeder die Möglichkeit, auf seine Weise den SAM-Prozess bestmöglichst zu unterstützen: die SAP-Administratoren können sich auf das Sammeln der Daten und die Optimierung der zugeteilten Lizenztypen konzentrieren, und die SAM-Experten und Einkaufsleiter können die bereitgestellten Informationen nutzen, um bei neuen Lizenzverträgen und laufenden Wartungsverträgen günstigere Konditionen auszuhandeln. Und wie Beispiele bei unseren Kunden zeigen, können die Einsparungen ganz beträchtlich sein.“ 

Snow License Manager 7 FR2 ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer regionalen Snow Niederlassung. 

 

– Ende –